PHILOSOPHIE

PHILOSOPHIE

Wissen

Vollständiges Wissen gibt es in der Wissenschaft heute nicht mehr. Industrialisierung und Digitalisierung haben mehr Forschungsfelder erschlossen, als in einem Menschenleben erfahrbar wären. Selbst Spezialisten ihres Faches können mit dem Fortschritt oft kaum mithalten.

Anders ist dies in der Kampfkunst. Denn der Mensch und die (nicht explosiven) Waffen sind die gleichen geblieben. Deshalb haben die Meister auch noch “Geheimnisse”, die so etwas wie der Generalschlüssel zu ihrer Kunst sind.

Um so schwerer ist für sie auch die Entscheidung, an wen sie die “Geheimnisse” weitergeben sollen, sodass diese keinen Schaden anrichten. Noch schwerer ist es oft für die Schüler, die natürlich alle gerne einen “Nachschlüssel” hätten, die Entscheidung des Meisters nachzuvollziehen.

Vielleicht hilft folgende Geschichte . . .

Ein Meister hatte Hunderte von Schülern. Alle arbeiteten und trainierten widerspruchslos, bis auf einen, der meistens faulenzte und überhaupt nicht fleissig war. Als der Meister eines Tages im Sterben lag, rief er diesen Schüler zu sich und gab an ihn sein geheimstes Wissen weiter.

Die anderen Schüler waren entsetzt: “Welch eine Schande! Wir haben alles für einen Meister geopfert, der unfähig war, unsere guten Eigenschaften zu erkennen”, sagten sie.

Der Meister sprach: “Ich musste diese Geheimnisse an einen Menschen weitergeben, den ich gut kenne. Diejenigen, die immer tugendhaft zu sein scheinen, verbergen im allgemeinen ihre Eitelkeit, ihren Stolz und ihre Intoleranz. Daher habe ich den einzigen Schüler gewählt, dessen Fehler ich sehen konnte”.